Rege Teilnahme beim „Kamingespräch“ des EMBA-Mainz mit dem Vorsitzenden des Vorstands der BASF SE, Dr. Kurt Bock in Ludwigshafen

Auf großen Zuspruch ist am 11. Mai 2015 das Kamingespräch mit dem Vorsitzenden des Vorstandes der BASF SE, Dr. Kurt Bock, gestoßen. Zum Abschluss des Studienjahres waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 13. und 14. Studienjahrgangs des Executive MBA-Studiengangs der Johannes Gutenberg-Universität Mainz eingeladen. Auch zahlreiche Botschafter und Alumni des EMBA nahmen an der Veranstaltung teil, so dass eine Gruppe von fast 60 EMBAlern in Ludwigshafen zu Gast sein durfte.

Bevor Dr. Kurt Bock sich den Fragen und der Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Studiengangs stellte, gaben eine Führung durch das Besucherzentrum sowie eine und Werksrundfahrt einen Einblick in den BASF-Standort Ludwigshafen. Beim eigentlichen Kamingespräch im Gesellschaftshaus nutzten die EMBAler und Alumni die Chance, zahlreiche Fragen zu stellen. Die Bandbreite variierte hier von Fragen zu den derzeitigen Herausforderungen der BASF, deutschland-, europa- und weltweit, auch z.B. vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise; über den persönlichen Karriereweg des Top-Managers hin zum Umgang mit dem demografischen Wandel und seinem Einfluss auf die Produktion.

Der EMBA Mainz freut sich sehr, mit Dr. Kurt Bock den Kreis der Kamingäste um den Vorsitzenden des Vorstands eines der bedeutendsten in Rheinland-Pfalz ansässigen Unternehmen erweitert zu haben.

Eine ausfürliche Vita von Herrn Dr. Kurt Bock finden Sie auf der BASF-Homepage.