Mainzer EMBA-Studiengang zu Gast auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn am 31.10.2014

Ein Kamingespräch an einem besonderen Ort haben die 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 13. Studienjahrgangs von EMBA Mainz am 31.10.2014 erlebt: An diesem Tag war der Mainzer EMBA-Studiengang zum ersten Mal zum „Kamingespräch” auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn im Hunsrück eingeladen. „Kamingast” war der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft Frankfurt-Hahn und rheinland-pfälzischer Finanzstaatssekretär, Professor Salvatore Barbaro.

Bei einer Rundfahrt über den Flughafen konnten sich die Besucher des Kamingesprächs ein Bild vom weitläufigen Gelände des Flughafens Frankfurt-Hahn machen. Im Anschluss daran ging Kamingast Barbaro vor allem auf die Herausforderungen ein, die den Flughafen Frankfurt-Hahn derzeit beschäftigen. Neben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 13. Jahrgangs nahmen auch wieder zahlreiche Botschafterinnen und Botschafter von EMBA Mainz an dem Kamingespräch im Hunsrück teil.

Die im Rahmen des Executive MBA-Studiengangs stattfindenden „Kamingespräche” sind eine von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders geschätzte Eigenheit des Programms. Hierbei erhalten die Studierenden regelmäßig die Gelegenheit zum Austausch mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und öffentlichen Einrichtungen. Der Kamingast ist dazu eingeladen, über ein Thema zu sprechen, das ihn grundsätzlich und/oder im beruflichen Alltag besonders bewegt und die Studierenden haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit dem Kamingast zu diskutieren.

Zu den bisherigen Kamingästen zählen u.a. rheinland-pfälzische Landesminister, wie z. B. die Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, Eveline Lemke, der Oberbürgermeister von Mainz, Michael Ebling, das Direktoriumsmitglied der EZB, Sabine Lautenschläger und verschiedene Vorstände renommierter Unternehmen wie Boehringer Ingelheim, Lufthansa, PricewaterhouseCoopers etc.