Lehre und Prüfung

Dozenten

Die Kurse werden von Professoren der Wirtschafts-, der Rechts- und der Sozialwissenschaften, von pädagogisch versierten Managern oder von profes-sionellen Trainern durchgeführt. Die Fach- und Lehrkompetenz, deren ein breit gefächertes General Management-Programm auf hohem Niveau bedarf, kann ein Fachbereich allein nicht bereitstellen. Das ist der Grund dafür, dass nur ein recht kleiner Teil der Dozenten an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz lehrt. Der größte Teil der Dozenten kommt von anderen öffentlichen und priva-ten Hochschulen oder aus der Praxis. Wir sind stolz darauf, für das Programm jeweils die Besten ihres Fachs gewinnen zu können.

Eine Liste unserer Dozenten finden Sie hier.

 

Unterricht

Während der Unterrichtseinheiten wechseln sich Vorlesungseinheiten mit interaktiven Gruppenarbeiten und -diskussionen ab. Fallstudien sowie Plan- und Rollenspiele werden als Mittel des Erkenntnisgewinns und zur Einübung von Kommunikations- und Teamfähigkeit überall dort eingesetzt, wo es der Sache förderlich ist. In der Regel werden in ca. einem Drittel der Unterrichtszeit wissenschaftliche Inhalte und Wissen vermittelt; das zweite Drittel beschäftigt sich mit der praktischen Anwendung des Wissens anhand praktischer Problemstellungen; im letzten Drittel wenden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst das Wissen auf konkrete Aufgaben in ihrem eigenen Umfeld oder Unternehmen an. Alle Kurse werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern evaluiert.

 

Sprache

Die Unterrichts- und Umgangssprache ist prinzipiell Deutsch. Wir halten es im Interesse eines hervorragenden Lernerfolgs für geboten, dass gutes Deutsch und nicht weniger gutes Englisch gesprochen wird. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Verwendung von Deutsch als Unterrichtssprache eine höhere Präzision, Differenzierung und bessere Ausdrucksmöglichkeiten im Unterricht mit sich bringt. Selbstverständlich setzen wir gute Englischkenntnisse voraus. Das Prinzip schließt nicht aus, dass ein Teil der Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchgeführt wird. So werden die Kurse „Leadership“, „Supply Chain Management“ und „Corporate Finance“ für alle auf Englisch angeboten. Die Kurse des Wahlpflichtmoduls „Digitalisierung“ und die Kurse des Wahlpflichtmoduls „International Management“ werden teilweise auf Englisch unterrichtet. Im Rahmen der Studienaufenthalte im Ausland in Adelaide und Shanghai wird Englisch gesprochen.

 

Prüfungen

... müssen sein und führen zum Ziel. Wir prüfen studienbegleitend.

Alle Pflichtmodule und mindestens eines der beiden Wahlpflichtmodule müssen mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Die Prüfungen haben gewöhnlich die Form von Klausuren oder Hausarbeiten. Die Studierenden haben i.d.R. die Möglichkeit, zwischen beidem zu wählen. Andere Prüfungs- formen sind nicht ausgeschlossen. Die Klausuren zu einem Modul werden im ersten Kurs des darauf folgenden Moduls geschrieben. Die Hausarbeiten sind eine Woche später einzureichen. Das Ergebnis des Studiums ergibt sich aus den Ergebnissen der Prüfungen zu den Modulen und dem Ergebnis der Masterarbeit.