Kamingespräch zum Gesundheitscampus 2030 – gelungene Premiere

4.12.2015

<!--

Das letzte Kamingespräch in diesem Jahr führen die 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 15. Studienjahrgangs des EMBA-Studiengangs der Universität Mainz mit einem Absolventen des Studiengangs, Dr. Roland Strasheim. Strasheim ist mittlerweile Verwaltungsdirektor der Verwaltungsdirektor Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken.
Die im Rahmen des Executive MBA-Studiengangs stattfindenden „Kamingespräche” sind eine von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders geschätzte Eigenheit des Programms. Hierbei erhalten die Studierenden regelmäßig die Gelegenheit zum Austausch mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und öffentlichen Einrichtungen. Der Kamingast ist dazu eingeladen, über ein Thema zu sprechen, das ihn grundsätzlich und/oder im beruflichen Alltag besonders bewegt und die Studierenden haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit dem Kamingast zu diskutieren.
Zu den bisherigen Kamingästen zählen u.a. rheinland-pfälzische Landesminister, wie z. B. die Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, Eveline Lemke, der Oberbürgermeister von Mainz, Michael Ebling, das Direktoriumsmitglied der EZB, Sabine Lautenschläger und verschiedene Vorstände renommierter Unternehmen und Banken wie Boehringer Ingelheim, Lufthansa, PricewaterhouseCoopers, Goldman Sachs etc.
Dr. Roland Strasheim ist 1972 geboren, hat Humanmedizin in Marburg und Los Angeles studiert und den Executive MBA-Studiengang von 2003 bis 2005 absolviert. Er ist Verwaltungsdirektor der Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken und zugleich Leiter des Agaplesion Medizinischen Versorgungszentrums in Frankfurt. Seit 2007 ist Strasheim Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Medizinischer Versorgungszentren-Gesundheitszentren-Integrierte Versorgung e.V.

In dem Gespräch soll u.a. der medizinische Sektor im Ballungsraum Rhein-Main vorgestellt werden und auch das Projekt „Gesundheitscampus 2030”, in dem es um Fragen geht wie die Gesundheitsversorgung im Jahre 2030, ihre Möglichkeiten, Grenzen und Kosten.

Das Kamingespräch findet am 4. Dezember 2015 um 18.00 Uhr im Markus Krankenhaus in Frankfurt statt. Die Botschafter des EMBA-Studiengangs sind ebenfalls herzliche eingeladen, daran teilzunehmen.

-->Es war eine Premiere. Zum ersten Mal in der 15-jährigen Geschichte des Studiengangs war der aktuelle Jahrgang zu Gast bei einem ehemaligen Teilnehmer.
Dr. med. Roland Strasheim, Verwaltungsdirektor der AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN und Absolvent des 3. Jahrgangs, empfing die Teilnehmer des 15. Jahrgangs im Konferenzzentrum des AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS in Frankfurt.
Nach dem nachmittäglichen Kursprogramm in Strategischem Management bei Univ.-Prof. Wulf begann das Kamingespräch. Dr. Strasheim referierte über die aktuelle Situation auf dem deutschen Gesundheitsmarkt. Neben der Entwicklung der Krankenhauslandschaft in Deutschland und Europa ging er in seinem Vortrag auf die aktuelle Finanzierungssituation der deutschen Krankenhäuser und die Vergütung der Behandlungen ein. Der zweite Teil widmete sich dem Thema Strategisches Management. In Bezugnahme auf das Kursprogramm erläuterte Herr Dr. Strasheim die Etablierung von Strukturen und konkrete Maßnahmen des Strategischen Managements des Klinikkonzerns. Den Abschluss bildete die Darstellung des Innovationsmanagements des Klinikbetreibers, der neben dem Tagesgeschäft mit Hilfe von Prognosen und der Einschätzung von so genannten Megatrends in der Gesundheitsbranche die Etablierung von Strategien und Geschäftsmodellen ermöglicht. Nach etwa 90 Minuten Vortrag und angeregter Diskussion lud der Gastgeber die Teilnehmer zu einem Imbiss ein. In gemütlicher Runde wurde die Diskussion noch eine Weile fortgesetzt. Ein spannender und kurzweiliger Abend, wie Univ.- Prof. Franz Rothlauf und die Teilnehmer fanden. Und damit eine gelungene Premiere.