Der 14. EMBA-Studienjahrgang führt sein erstes „Kamingespräch“ mit dem Präsidenten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch, am 26. September 2014

Als ersten Kamingast begrüßt der 14. EMBA-Studienjahrgang zu Beginn seines Studiums den Präsidenten der Universität Mainz, Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch. Damit stellt Krausch sich zum nunmehr vierten Mal den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und setzt damit die mittlerweile zur Tradition gewordene Regelmäßigkeit fort, nach der der Präsident der Universität den Auftakt für die neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des EMBA-Programms in die Kamingespräche macht.

Die im Rahmen des Executive MBA-Studiengangs stattfindenden „Kamingespräche” sind eine von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders geschätzte Eigenheit des Programms. Hierbei erhalten die Studierenden regelmäßig die Gelegenheit zum Austausch mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und öffentlichen Einrichtungen. Der Kamingast ist dazu eingeladen, über ein Thema zu sprechen, das ihn grundsätzlich und/oder im beruflichen Alltag besonders bewegt und die Studierenden haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit dem Kamingast zu diskutieren.

Zu den bisherigen Kamingästen zählen u.a. rheinland-pfälzische Landesminister, wie z. B. die Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, Eveline Lemke, der Oberbürgermeister von Mainz, Michael Ebling, das Direktoriumsmitglied der EZB, Sabine Lautenschläger und verschiedene Vorstände renommierter Unternehmen wie Boehringer Ingelheim, Lufthansa, PricewaterhouseCoopers etc.

Das Kamingespräch findet an der Universität Mainz statt und beginnt um 18.00 Uhr.