48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 15. und 16. Jahrgangs des Executive MBA-Studiengangs (EMBA Mainz) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz absolvieren Auslandstudienwoche an der Tongji Universität in Shanghai

(07. April 2017)

Im Rahmen ihrer Teilnahme an dem Executive MBA-Studiengang der Universität Mainz besuchten 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 15. und 16. Studienjahrgangs Anfang April das einwöchige Auslandsmodul an der Tongji Universität in Shanghai. Das dort eigens für die Studierenden von EMBA Mainz konzipierte Studienprogramm trägt den Titel „China verstehen!”. Im Rahmen von Seminaren erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in die chinesische Kultur und Gesellschaft und erfuhren die Besonderheiten und Unterschiede des chinesischen Wirtschaftssystems. Darüber hinaus standen auch mehrere Networking-Events und einige Firmenbesuche auf dem Programm. So wurden die Studierenden beispielsweise von Henrik König, CEO von thyssenkrupp System Engineering China, zu einem Kamingespräch empfangen, der das Unternehmen vorstellte und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zahlreiche Fragen zu den Besonderheiten im Umgang mit chinesischen Kunden beantwortete. Am letzten Tag der Studienwoche folgte dann ein Standortbesuch bei thyssenkrupp System Engineering in Pudong, bei dem den Studierenden das Produktspektrum vorgestellt wurde.

Nach der Studienwoche an der Tongji Universität ging es für einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurück nach Deutschland, andere reisten z.B. nach Hongkong weiter. Zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen die von EMBA Mainz angebotene Möglichkeit wahr, den China-Aufenthalt um eine dreitägige Exkursion nach Peking zur verlängern, wo u.a. die Chinesische Mauer, den Platz des Himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt und das Olympiastadion besichtigt wurden.