5. Modul: Prozesse und Märkte

Längerfristiger Unternehmenserfolg ist auf die effiziente Organisation und ein versiertes Management innerbetrieblicher Abläufe angewiesen. Darüber hinaus müssen die Führungskräfte in Unternehmen den Wirkungszusammenhang zwischen unternehmerischem Handeln und den Marktbedingungen kennen und verstehen, um das Unternehmen zum Erfolg führen zu können. Die Kurse des fünften Moduls beschäftigen sich mit diesen Prozess- und Organisationsstrukturen und geben einen Einblick in die volkwirtschaftliche Einbindung unternehmerischen Handelns.

13. Geschäftsprozessmanagement

In dem Kurs geht es um die wesentlichen Zwecke, Aufgaben und Methoden des Geschäftsprozessmanagements aus der Sicht der Unternehmensführung und in Bezug auf die Unternehmensziele. Die Studierenden erhalten tiefgehende und differenzierte Einblicke in die Möglichkeiten und die Grenzen der Prozessanalyse, der Prozessmodellierung und der laufenden Prozessoptimierung durch die modernen Informationstechnologien.

Dr. Klaus Daniel, Geschäftsführender Gesellschafter Scio GmbH, Erlangen

14. Organizational Design und Organizational Change

Unternehmerisches Handeln vollzieht sich in organisatorischen Strukturen. Richtige Organisationsmuster ergeben sich aus den technischen Abläufen, den betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und den Erfordernissen der Beschaffungs- und Absatzmärkte und werden von den Mitarbeitern akzeptiert. Organisationsformen sind nicht für die Ewigkeit gemacht. Neue Konzepte legen ihre Veränderung nahe, technisch-ökonomischer Wandel erfordert ihre Veränderung. Der Kurs soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, organisatorische Lösungen und Veränderungen verantwortlich zu entwickeln und durchzuführen.

N.N

15. Managerial Economics

Der Kurs vermittelt die mikro- und makroökonomischen Kenntnisse, die für die Bewährung von Unternehmensführung auf Märkten erforderlich sind. Es geht darin vor allem um die Einsicht in unterschiedliche Strukturen und Funktionsweisen von Märkten, um das Verständnis der Rolle des Staates in Marktwirtschaften und um das Zusammenspiel von Unternehmen, Markt und Staat im Wirtschaftsprozess.

Univ.- Prof. Dr. Daniel Schunk, JGU Mainz