5. Modul: Strategie

Längerfristiger Unternehmenserfolg ist auf die effiziente Organisation und ein versiertes Management innerbetrieblicher Abläufe angewiesen. Darüber hinaus müssen die Führungskräfte in Unternehmen den Wirkungszusammenhang zwischen unternehmerischem Handeln und den Marktbedingungen kennen und verstehen, um das Unternehmen zum Erfolg führen zu können. Die Kurse des fünften Moduls beschäftigen sich mit diesen Prozess- und Organisationsstrukturen und geben einen Einblick in die volkwirtschaftliche Einbindung unternehmerischen Handelns.

13. Strategisches Management

Der Kurs „Strategisches Management“ vermittelt einen Überblick über wesentliche Konzepte und Instrumente des strategischen Managements auf Geschäftsfeldebene. Er stellt zentrale Komponenten erfolgreicher Wettbewerbsstrategien vor, gibt Einsicht in Konzepte und Instrumente zur strategischen Analyse, zur Sicherung der Nachhaltigkeit von Wettbewerbsstrategien sowie zur strategischen Innovation und zu Aspekten der Strategieimplementierung. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer zentrale
Fragestellungen der Führung diversifizierter und internationaler Unternehmen kennen.

Univ.-Prof. Dr. Torsten Wulf, Philipps-Universität Marburg

14. Risikomanagement

Der Kurs begreift Risikomanagement als systematisches Hinwirken auf den Erhalt eines mehrdimensionalen Gleichgewichts von Unternehmen. Es geht dabei um das Gleichgewicht von Risikopotenzial und Risikodeckungsmasse, um das Gleichgewicht von Wachstum, Finanzstruktur und Rentabilität, um
das Gleichgewicht von Chancen und Risiken und um das Gleichgewicht des Einsatzes von Risikokapital und Verzinsung. Die Studierenden werden mit Konzepten und Verfahren der Risikominimierung im Interesse allgemeinen Gleichgewichts vertraut gemacht.

Univ.-Prof. Dr. Michael Lister, Steinbeis Hochschule Berlin

15. International Economics

Der Kurs vermittelt die mikro- und makroökonomischen Kenntnisse, die für die Bewährung von Unternehmensführung auf Märkten erforderlich sind. Es geht darin vor allem um die Einsicht in unterschiedliche Strukturen und Funktionsweisen von Märkten, um das Verständnis der Rolle des Staates in Marktwirtschaften und um das Zusammenspiel von Unternehmen, Markt und Staat im Wirtschaftsprozess.

Univ.- Prof. Dr. Philipp Harms, JGU Mainz