4. Modul: Führung

Das vierte Modul orientiert sich am Managementverständnis von EMBA Mainz: Erfolgreiches Management ist gelungene Führung und Führung ist eine Haltung, die in Einsicht und Urteilsfähigkeit gründet und sich in der Übernahme von Verantwortung äußert. Unternehmensführung ist nach innen und nach außen gerichtet und muss die wirtschaftlichen Zielsetzungen mit ethischen Normen in Einklang bringen. Dabei ist besonders auch einem verantwortungsvollen Umgang mit Mitarbeitern Rechnung zu tragen.

10. Leadership

Leadership deals with the ability to guide other individuals or organizational units by means of communication and role model. The class adresses the topics personality and leadership, leadership and identity and charismatic and transformational leadership et al. Teaching instruments are case studies and role playing.

Dr. Oliver Fischer, Daimler AG, Stuttgart

11. Wirtschaftsethik und Management by Morals

Führung bedeutet in erster Linie die Übernahme von Verantwortung für Mitarbeiter, für das Unternehmen aber auch für das Gemeinwohl. Zentral sind zum einen die Festlegung von und die Orientierung an ethischen Grundsätzen (Normativität), zum anderen die Etablierung und Durchsetzung entsprechender Ziele und moralischer Standards auf allen Ebenen der Organisation (Implementation). Unter dem Gesichtspunkt der Incentivierung geht es heute nicht mehr nur um materielle Anreize, sondern vor allem um „Management by Morals“. Wirtschaftsethik und Governance entfalten sich dabei auf den drei Ebenen der Individual-, der Unternehmens- und der Ordnungsethik.

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Minnameier, Goethe-Universität, Frankfurt am Main

12. Human Resources Management

Der Kurs behandelt Strategien, Prozesse und Maßnahmen, die Mitarbeiter auf die Unternehmensziele hin mobilisieren und dabei für ihre situative Zufriedenheit sorgen. Nach einem Überblick über Theorien und Konzepte der Personalpsychologie werden Fragen des Personalmarketings, der Personalauswahl, der Personalbeurteilung und der Mitarbeitermotivation behandelt.

Gudrun Fakundiny, leap in time GmbH, Darmstadt
Univ.-Prof. Dr. Christian Dormann, JGU Mainz