2. Modul: Finance and Accounting

Wesentliche Elemente einer erfolgreichen Unternehmenssteuerung sind eine solide Bilanzierung, Controlling und eine solide Finanzplanung. Das Verständnis von Bilanzrichtlinien sowie der Einsatz der richtigen Instrumente des Controllings und der Bilanzierung werden in den drei Kursen des zweiten Pflichtmoduls vermittelt.

4. Controlling

Der Kurs vermittelt Controlling als Führungsaufgabe zur langfristigen Sicherung der Existenz und des Erfolgs eines Unternehmens. Dabei liegt ihm ein wertschöpfungsorientiertes Controlling-Konzept zugrunde. Es geht um die laufende Verbesserung der Effektivität und der Effizienz unternehmerischen Handelns im Hinblick auf seine Wertschöpfungszwecke.

Univ.-Prof. Dr. Dr. Wolfgang Becker, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

5. Bilanzanalyse und Bilanzpolitik

Sowohl für die Entscheidung von Kapitalmarktteilnehmern als auch für die Unternehmensplanung und -führung ist die Kenntnis über den wirtschaftlichen Erfolg und die finanzielle Stabilität eines Unternehmens von großer Bedeutung. Zentrales Informationsinstrument insbesondere für unternehmensexterne, aber für interne Entscheidungsträger ist der Jahres- bzw. Konzernabschluss eines Unternehmens.
Der Kurs schafft zunächst ein grundlegendes Verständnis von der Aufstellung solcher Abschlüsse am Beispiel eines IFRS-Konzernabschlusses. Auf der Basis einer Einführung in die Methodik der Abschlussanalyse werden dann Möglichkeiten der abschlussanalytischen Auswertung anhand eines realen Abschlusses erarbeitet und trainiert."

Prof. Dr. habil. Robin Mujkanovic, Hochschule RheinMain, Wiesbaden

6. Corporate Finance

In its first part, the course aims at giving students an understanding of how to calculate a firm's cost of capital. Based on that a comprehensive discussion of investment decisions is delivered. In the second part the tools and problems of firm valuation are presented. The course is a mixture of lectures, exercises
and group work.

Univ.-Prof. Dr. Christoph Kaserer, TU München