15.02.2016: Mitglied des Beirats von EMBA Mainz vor neuen beruflichen Herausforderungen:

Dr. Klaus Kremper gründet Particon Industrie Holding

Particon Industrie Holding investiert in wachsende mittelständische Unternehmen -
Finanzierung durch von Quadriga Capital beratene Fonds

Zur Förderung und Stärkung von wachstumsintensiven mittelständischen Unternehmen in aussichtsreichen Feldern der Industrie hat Dr. Klaus Kremper eine neue Industrie Holding gegründet. Die Particon Industrie Holding mit Sitz in Frankfurt am Main beteiligt sich gezielt an mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum, die vornehmlich in den wachstumsstarken Industriebereichen Logistik, Leichtbau sowie Automation/Digitalisierung /Industrie 4.0 operieren. Die Finanzierung wird in Partnerschaft mit der von Quadriga Capital beratenen Fonds sichergestellt. Quadriga Capital ist eine der führenden Beteiligungsorganisationen im deutschsprachigen Raum, die auf den Erwerb und die Begleitung von mittelständischen Unternehmen spezialisiert ist.Investoren der von Quadriga Capital beratenen Fonds sind institutionelle Anleger wie beispielsweise internationale Pensionsfonds.

Dr. Klaus Kremper verfügt über langjährige Erfahrungen in der Führung und Entwicklung von großen wie kleineren Unternehmen, unter anderem als Vorstand der Stinnes AG und Vorstandsvorsitzender der DB Schenker Rail AG mit zahlreichen mittelständischen Tochterunternehmen. Mittelständisch geprägt waren ebenso die rund 20 Einzelgesellschaften der Knauf Interfer Gruppe, die er kontinuierlich
entwickelte und an neue Marktbedingungen anpasste. „Wir schätzen die Erfolgsfaktoren mittelständischer Unternehmen, etwa die ständige Weiterentwicklung von Alleinstellungsmerkmalen, kontinuierliche Investitionen in Innovationen und die wertschätzende Einbeziehung von Mitarbeitern und Führungskräften”, so Dr. Kremper, geschäftsführender Gesellschafter der Particon Industrie Holding.„Durch unsere Beteiligung wollen wir entsprechende Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte, aber auch bei der Stärkung ihrer Marktpositionen fördern.”