09.01.2015 EMBA Mainz vergibt ersten Lehrpreis für herausragende Lehrleistungen

Zum ersten Mal hat der Executive MBA-Studiengang der Johannes Gutenberg-Universität Mainz einen Lehrpreis für herausragende Lehrleistungen vergeben. Ausgezeichnet wurden die drei besten Dozenten für ihre hervorragende Lehre im EMBA-Programm im Jahr 2014. Freuen konnten sich Ralf Jansen (Jansen Beratung & Training International, Darmstadt), Univ.-Prof. Dr. Dr. René Manuel Theisen (Ludwig-Maximilians-Universität München) Univ.-Prof. Dr. Torsten Wulf (Philipps-Universität Marburg). Ermittelt wurde das Ergebnis durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms selbst, die alle 33 im Rahmen des EMBA-Studiengangs angebotenen Kurse evaluieren. Dabei zeigt sich das hohe Niveau der Lehre innerhalb des Studienangebots: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von EMBA Mainz bewerten die Lehre in den Kursen des Programms durchschnittlich mit einer sehr guten Note von 1,6. Die drei Ausgezeichneten, die alle seit vielen Jahren im Mainzer EMBA-Programm mitwirken und deren Lehrangebot regelmäßig hervorragend beurteilt wird, hoben sich auch im Jahre 2014 von diesem sehr guten Durchschnitt noch einmal durch Evaluationsergebnisse ab, die sich nahe dem Spitzenwert 1,0 bewegen.
Der Leiter des Studiengangs, Univ.-Prof. Dr. Franz Rothlauf, nutzte am zweiten Januarwochenende des neuen Jahres die Gelegenheit, Univ.-Prof. Dr. Dr. Manuel René Theisen zu Beginn seines Kurses den Lehrpreis persönlich zu übergeben. Theisen, der bereits im 14. Jahr bei EMBA Mainz lehrt, nahm die Auszeichnung mit Freude entgegen und fand für sein langjähriges Engagement innerhalb des Studiengangs folgende Worte: "Der EMBA-Kurs der Universität Mainz hat sich längst ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet: Hoch engagierte Studierende, langfristig mitgestaltende Lehrende und eine einmalige Atmosphäre bestimmen immer wieder die Veranstaltungen. Ich habe mich immer wieder auf den nächsten Kurs gefreut!"
Bei EMBA Mainz ist man stolz darauf, solche ausgezeichneten und motivierten Dozenten langfristig an das Programm binden zu können. Dabei ist es ein erklärtes Ziel und Anspruch der Studiengangleitung, die hohe Qualität der Lehre weiter zu erhalten und auszubauen.