Voraussetzung

Hochschulabschluss

Das Studienfach, in dem der Hochschulabschluss (Universität, FH, BA, VWA) erworben wurde, ist unerheblich. Zweck, Anlage und Inhalt heben das Executive MBA-Programm so deutlich über grundständige BWL-Studiengänge hinaus, dass es für deren Absolventinnen und Absolventen kaum um Auffrischung und Vertiefung, sondern wesentlich um sachlich, methodisch und perspektivisch Neues geht. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Absolventinnen und Absolventen von natur-, ingenieur-, geistes- und sozialwissenschaftlichen Studiengängen ebenso gut abschließen wie ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen mit betriebs- oder volkswirtschaftlichem Hintergrund. Bewerberinnen und Bewerbern ohne ersten Hochschulabschluss können zum Studiengang zugelassen werden, wenn sie in einem gesondertem Eignungstest nachweisen, dass sie über besondere Fähigkeiten und Leistungsbereitschaft verfügen.

Berufserfahrung

Absolventinnen und Absolventen von Universitäten oder Fachhochschulen können zugelassen werden, wenn sie mehrjährige Berufserfahrung in verantwortungsvoller Tätigkeit nachweisen können. Absolventinnen und Absolventen mit einem Abschluss einer Berufs- oder Verwaltungsakademie müssen mindestens fünf Jahre verantwortungsvolle Berufstätigkeit vorweisen. Darüber hinaus erfolgt im Rahmen des Aufnahmegesprächs auch eine Prüfung der fachlichen Voraussetzungen. Inhalt und Durchführung des Studiengangs setzen kein akademisch erworbenes Fachwissen voraus, wohl aber die Kenntnis beruflicher Praxis in Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen.